(c) Michael Tölke

Autor und Publizist. Er studierte Musik‑, Medienwissenschaft und Mittelalterliche Geschichte in Paderborn sowie Belletristisches Schreiben in Hamburg. Nach dem Studium erwarb Artur Böpple im Rahmen einer einjährigen Weiterbildung die Zusatzqualifikation „Marketingassistent“ und war anschließend freiberuflich u. a. als PR-Berater, Kultureventmanager sowie Redakteur für einen Münchener Musikverlag tätig. Er schreibt Essays, Fachbücher und Romane und veröffentlichte bereits in diversen Anthologien, Internet-Fachmedien und Literaturzeitschriften.

Auszeichnungen: 2. Platz beim Wettbewerb „Federleicht 2013“ in der Kategorie Lyrik und ebenso 2. Platz beim Leverkusener Short-Story-Preis (2015).

Artur Böpple engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich im Bereich der Vermittlung und Förderung der russlanddeutschen Kultur und vor allem Literatur, seit 2014 als Vorsitzender des Literaturkreises der Deutschen aus Russland e.V. und seit 2013 als Herausgeber des regelmäßig erscheinenden Literaturalmanachs der Deutschen aus Russland. Er hält Vorträge und Lesungen, leitet Schreibworkshops und organisiert Gruppenlesungen gemeinsam mit anderen Autoren. Einer der Schwerpunkte seiner Autorentätigkeit ist die interkulturelle Literatur – Themen wie Fremdsein, Identitätssuche in der neuen Heimat und Schicksale von Migranten. Er war bereits mehrfach Jurymitglied bei Literatur- und Übersetzungswettbewerben, wie z. B. „Freunde der deutschen Sprache“, der regelmäßig vom Internationalen Verband der deutschen Kultur in Moskau veranstaltet wird, oder beim länderübergreifenden Deutsch-Russischen Jugendschreibwettbewerb, der 2016 von der Katholischen Kirche initiiert wurde. Seit Mai 2019 betreut er beim BKDR u. a. die Öffentlichkeitsarbeit und koordiniert das Programm des BKDR Verlags.  

Er ist u. a. Mitglied des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS).

Herausgeberschaften und eigene Buchpublikationen (Auswahl):

  1. Literaturalmanach der Deutschen aus Russland (Hg.), Geest-Verlag, 2013.
  2. „Fremde Heimat Deutschland?“ (Hg.), Literaturalmanach, Anthea Verlag, 2014, Berlin.
  3. „Das (hoch-)gelobte Land“ (Hg.), Literaturalmanach, Anthea Verlag 2016, Berlin.
  4. „Die Bühnengeschichte der Oper ,Pique Dame‘ von Peter Tschaikowski“, ostbooks Verlag 2018, Herford.  
  5. „Und zur Nähe wird die Ferne“ (Hg.), Literaturalmanach, ostbooks Verlag, 2018, Herford.
  6. „ZwischenHeimaten“ (Hg.), Literaturalmanach, ostbooks Verlag, 2019, Herford.