Ausschreibung für den Literaturalmanach 2022

Das Bayerische Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR) und der Literaturkreis der Deutschen aus Russland sammeln Beiträge für den nächsten Literaturalmanach (2022).

Der provisorische Arbeitstitel des Buches lautet: „Hier war ich … Dort bin ich!“

Einsendeschluss: 31.03.2022
   
Wir sammeln für den nächsten deutschsprachigen Literaturalmanach unveröffentlichte Beiträge aller Art: Prosa, Gedichte, Essays, Rezensionen, Interviews, Nachdichtungen, kulturhistorische Beiträge in deutscher Sprache und auch Bilder von Künstlern (Bilder bitte im jpg- oder tiff-Format zusenden).

Das Thema der Beiträge kann zwar grundsätzlich frei gewählt werden, es ist jedoch wünschenswert, wenn sie Themenschwerpunkte wie deutsche Spuren in den Nachfolgestaaten der UdSSR, Vertreibung, das Ein- und Zusammenleben mit anderen Menschen in Deutschland etc. aufgreifen und sich unter anderem mit der Identitätsfindung und Suche nach dem eigenen Platz in der neuen Heimat befassen.

Teilnahmebedingungen:

Wir möchten zwar insbesondere junge Autorinnen und Autoren fördern und freuen uns über zahlreiche Einsendungen junger Menschen, doch auch AutorInnen und KünstlerInnen, die nicht dem Literaturkreis angehören und/oder älter sind, sind herzlich eingeladen, ihre Beiträge für die Publikation im Literaturalmanach 2022 einzureichen.  

Grundsätzlich gilt: Bitte lassen Sie Ihre Beiträge vor der Einsendung unbedingt professionell Korrekturlesen. Bei einer übermäßigen Fehleranzahl im Text behält sich die Redaktion vor, den entsprechenden Beitrag auszusortieren.  

  • Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Publikation Ihres Beitrags.  
  • Bei mehreren Prosa-Einsendungen wird in der Regel nur ein Beitrag ausgewählt.
  • Mit ihrer Einsendung räumen AutorInnen und KünstlerInnen dem Verlag und dem Herausgeber das eingeschränkte Publikationsrecht ein, d. h. sie erlauben, ihre Beiträge im Rahmen dieser Ausschreibung honorarfrei zu veröffentlichen (gedruckt und später auch als eBook oder als PDF, die nach Ablauf einer Schutzfrist von drei Jahren auf thematisch dafür geeigneten Archivplattformen vor allem für wissenschaftliche Forschungszwecke zur Verfügung gestellt werden) und Auszüge daraus für die Bewerbung des Buches zu nutzen. Mit ihrer Einsendung versichern die AutorInnen und KünstlerInnen gleichzeitig, dass ihre Beträge frei von Rechten Dritter sind. Bei etwaigen möglichen Ansprüchen Dritter in Bezug auf Nutzungsreche werden wir auf diese öffentliche Ausschreibung verweisen, die Verantwortung liegt komplett bei den Urhebern der Texte bzw. Bilder.  

Formatierung: Die Beiträge bitte als Word-Dokument (.doc oder .rtf) einsenden. Bei Bildern: jpg oder tiff-Format. Bitte verwenden Sie in Ihren Texten unbedingt diese Form von Anführungszeichen, bekannt auch als „Gänsefüßchen“ oder „Anführungsstriche“.

Umfang: Prosa – etwa 3 bis 10 Normseiten, Lyrik – etwa 5 bis 10 Gedichte.

Mit Ihrem Beitrag senden Sie bitte eine Kurzvita (zuzüglich einer Bibliografie, wenn vorhanden) von etwa 5 bis 10 Zeilen mit den wichtigsten Daten ein. Die Kurzvita und die Anschrift platzieren Sie bitte gleich auf Seite 1 Ihrer Einsendung. Wenn keine Anschrift angegeben wird, kann Ihnen der Verlag im Falle einer Publikation kein Belegexemplar zusenden. Mehrere Gedichte bitte in einer Datei zusammenfassen.

Ihre Einsendungen schicken Sie bitte bis zum 31.03.2022 an die Redaktion des deutschsprachigen Almanachs: redaktion@bkdr.de   

Weitere Infos finden Sie auf: www.literaturkreis-autoren-aus-russland.de

Redaktion 

BKDR Verlag und Literaturkreis der Deutschen aus Russland e. V.